Isartaler Schulen durchwegs auf dem Podest

Isartaler Schulen durchwegs auf dem Podest

snb 2019a

 

Am Götschen / Berchtesgaden fand der erste Qualifikationswettbewerb der Snowboarder für das Bayernfinale der Schulen. 43 junge Wintersportler zwischen 7 und 17 Jahren fanden eine variationsreiche Strecke aus Steilkurven, Rollern und kleinen Sprüngen am Götschen vor. Die Isartaler Schulen überzeugten bei sonnigem Wetter und besten Pistenbedingungen mit ihren hervorragenden Mannschaftleistungen. Die Grundschule Lenggries, Reichersbeuern und das Gymnasium Bad Tölz waren mit insgesamt 6 Teams am Start und erreichten in ihren Wettkampfklassen jeweils zweimal den ersten, zweiten und dritten Platz. Somit haben schon fast alle das Ticket für das Bayernfinale in Grasgehren Ende März in der Tasche. „Einfach topp“, freut sich der Sportlehrer und Betreuer von Reichersbeuern und Bad Tölz, Andi Polke. Als Schulbeauftragter von Snowboard Bayern freut er sich insbesondere über die Teilnahme von so vielen jungen Snowboardern.
Die schnellsten Fahrerinnen und Fahrer des Tages waren
WK V: Ida Bauer (Grundschule Lenggries) und Lenz Gamserer (Grundschule Bayerisch Gmain)
WK IV: Rosalie Bauer (Gymnasium Hohenburg) und Niclas Springel (CJD Berchdesgaden)
WK III: Ella Mahnel und Oliver Chrsitov (beide Gymnasium Bad Tölz).
WK II: Anouk Trinkl und Lorenzo Sitzia (beide Gymnasium Bad Tölz)

(c) Andi Polke

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok