Beiträge

Politeia – Young citizenship in Europe

politeiaDas Comenius-Projekt am Gabriel-von-Seidl- Gymnasium
Was ist Comenius?
Mit dem Ziel die europäische Integration zu gestalten und den Herausforderungen der Globalisierung zu begegnen, wurde das Comenius-Programm von der europäischen Union ins Leben gerufen. Das Programm richtet sich an alle Bildungsinstitutionen der allgemeinen Bildung, zum Beispiel Grundschulen, Realschulen oder auch Gymnasien.

Durch diese Förderung werden Lehrern und Schülern Wege innovativer Zusammenarbeit in Europa gezielt ermöglicht. Ebenso wird Europa im Unterricht und in der Schule erfahrbar gemacht und durch diesen Austausch die Qualität der schulischen Bildung gleichermaßen sichergestellt. Comenius-Projekte an Schulen werden über einen Zeitraum von zwei Jahren unterstützt. Dadurch werden der interkulturelle Austausch und die internationale Zusammenarbeit auf schulischer und unterrichtlicher Ebene gefördert.

Das Gabriel-von-Seidl-Gymnasium ist nun seit über 15 Jahren Comeniusschule. Das aktuell geförderte Projekt „Politeia“ beschäftigt sich als Bestandteil des Comenius-Arbeitsbereiches „Lifelong Learning“ mit dem, was es heißt, ein junger verantwortungsbewusster Europäer zu sein. Es stehen Themengebiete wie zum Beispiel „Life in Europe - Attitudes towards Europe”, „European decision making”, „School, Education, Skills” oder „Being young in Europe today” im Vordergrund. Jedes Themengebiet geht vom täglichen Leben und von den Erfahrungen der Schüler aus und entwickelt sich dann im Hinblick auf soziale, politische, erziehungspolitische und ökologische Problemstellungen weiter. Die im Unterricht zu bearbeitenden Aufgabenstellungen werden von den beteiligten Lehrern in Kooperation entwickelt und müssen von den Schülern im gleichen Zeitraum (September bis November und Dezember bis März) bearbeitet werden. In Zeiten der digitalen Medien werden nicht nur verschiedenste Diskussionen auf eine virtuelle, internationale Ebene in facebook verlagert, sondern auch die tasks und die Ergebnisse im Internet veröffentlicht und somit jedermann zugänglich gemacht. Der grundsätzliche Fokus der unterrichtlichen Arbeit liegt darin, die erarbeiteten Ergebnisse auf den zweimal im Jahr (November und März) an den beteiligten Schulen stattfindenden Projekttreffen vorzustellen und den beteiligten Schülern internationale und interkulturelle Kontakte zu ermöglichen. Die beteiligten Schulen machen diese Treffen zu einem besonderen reizvollen Erlebnis. Folgende Schulen sind zusammen mit unserer Schule an „Politeia“ beteiligt:

 

  • Geschwister-Scholl-Gymnasium, Stuttgart, Deutschland
  • Zahles Gymnasieskole, Kopenhagen, Dänemark
  • Balerno High School, Edinburgh, Großbritannien
  • Liceo Farnesina, Rom, Italien
  • Allvar Gullstrandgymnasiet, Landskrona, Schweden
  • Eötvös József Gimnázium, Budapest, Ungarn
  • Liceul Tehnologic „Mircea Vulcanescu“, Bukarest, Rumänien

 

Termine ->

 

                                  Projektschulen des Comeniusprojekts

                 comenius

 

Comenius Team

Das COMENIUS-Projekt wird auf Seiten des Gabriel-von-Seidl Gymnasiums von den drei Lehrkräften Frau Lehrl, Frau Grasso und Herrn Zimmermann betreut.

                                            

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok